Abteilung für Interventionelle Angiologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Abteilung für Interventionelle Angiologie am Uniklinikum Leipzig

Liebe Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Damen und Herren,

Scheinert Prof. Dr. Dierk Scheinert ab 1. September 2014 hat das Universitätsklinikum Leipzig sein Spektrum um die Abteilung für Interventionelle Angiologie erweitert. Hier erwartet Sie ein Team von hochqualifizierten, engagierten Ärzten und Pflegekräften mit großer Erfahrung im Bereich der Gefäßinterventionen. Zur Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen stehen neueste Geräte und Verfahren, vor allem zwei moderne, voll ausgerüstete Katheter-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Unser Schwerpunkt besteht in der Anwendung modernster, nicht-operativer Behandlungsverfahren (Gefäßinterventionen) zur Therapie von Durchblutungsstörungen der Arterien (periphere arterielle Verschlusskrankheit/ „Schaufensterkrankheit") und der Venen.

Außerdem stellt die minimal-invasive Versorgung von gefährlichen Erweiterungen der Hauptschlagader (Aorten-Aneurysmen) einen wesentlichen Behandlungsschwerpunkt dar.

In enger Abstimmung mit der Gefäßchirurgie können auch komplexe Aneurysmen mit innovativen, minimal-invasiven Verfahren versorgt werden. Durch eine fachübergreifende Zusammenarbeit mit zahlreichen Abteilungen des Universitätsklinikums ist eine umfassende Diagnostik und Therapie sämtlicher Gefäßleiden gewährleistet.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Informationen

Mit besten Wünschen
Ihr Prof. Dr. Dierk Scheinert

 
Letzte Änderung: 11.10.2016, 12:34 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Interventionelle Angiologie